88-jähriger Kenianer “drückt” noch die Schulbank

Kimani Nganga Maruge Ein mittlerweile 88 jähriger Kenianer namens Kimani Nganga Maruge steht als ältester Schüler im Guinness Buch der Rekorde. Seit er mit 84 Jahren eingeschult wurde, zeigt er großes Engagement die Schule erfolgreich abschließen zu können um danach seinen Traumberuf als Tierarzt zu erlernen. Zu Hause in Eldoret hat er die fünfte Volksschulklasse abgeschlossen, allerdings wurde der Mann jetzt ins “Altersheim” verfrachtet. Das Rote Kreuz verteidigte die Einweisung damit, das sich der Mann nicht mehr selbst versorgen kann. Maruge selbst will sich nicht davon abhalten lassen seinen Traumberuf zu erlernen. Er hat 30 Enkelkinder und hat zehn seiner 15 Kinder überlebt und treibt seine Mitschüler zur Eile an, schließlich habe er nicht ewig Zeit zum lernen. Eingeladen zu einem Gipfeltreffen der UNO in New York traf er die Frau von Kofi Annan, freute sich aber auf seine Rückkehr, da er das Essen in Amerika nicht so gut fand. Er liebt über alles Maisbrei mit Bohnen.  (Quelle krone.at)

Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *