Abzocke bei 01056 PM2

Um den Geldbeutel zu schonen nutzt man ja oft beim Telefonieren so genannte Call by Call Anbieter. So z.B. die 01056 wo man für Gespräche nach Kenya und Uganda zwischen 7-11 Cent bezahlt. Allerdings kam jetzt für viele Nutzer das große Erwachen mit der letzten Telefonrechnung. Denn man bezahlte für die Telefonminute durchschnittlich 1,50 €. Ohne Vorankündigung hatte PM2 die  Gebühren erhöht obwohl vor jedem Gespräch die Gebühren angesagt wurden, allerdings nicht die Richtigen. Leider ist seit Wochen die Hotline der Gesellschaft nicht zu erreichen und auch auf eMail oder Fax hatte ich bis jetzt keine Reaktion. Beim googlen fand ich in vielen Foren dieses Thema und es wird allen angeraten, diese Gebühren erst einmal nicht zu bezahlen. Irgendwelche Probleme mit dem Telekomanschluss gibt es deswegen nicht, da die Telekom die Beträge der anderen Anbieter nur in Rechnung setzt aber nicht anmahnt oder eintreibt.
Vielleicht hat ja der eine oder andere auch schlechte Erfahrungen gemacht. Dann hinterlasst doch einfach einen kurzen Kommentar.

Beepinggirl

Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Abzocke bei 01056 PM2

  1. Shikamoo sagt:

    Ich habe eigentlich mit der 01056 nie schlechte Erfahrungen gemacht. Hat immer alles gepasst. Allerdings hatte ich mit der Telekom enorme Probleme, so daß ich mich entschloßen habe, zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Zu 1 & 1. Nach Umstellung musste ich feststellen, dass die Billigvorwahlen, eben wie die 01056, nicht akzeptiert werden. Nach Reklamation wurde mir von 1&1 erklärt, dass diese Billignummern nur von der Telekom anwählbar sind. Ein Bekannter, der zu Arcor gewechselt hat, hat das bestätigt. Trotzdem ist es möglich, günstigere Vorwahlnummern zu nutzen. Kisstel z.B. Wer Fragen hier zu hat, bitte melden. Eine (be)rauschende Silvesternacht wünscht Euch
    Alexi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *