Eagles-Nest in Mtwapa

Wer kennt nicht in Mtwapa das Eagles Nest. Schöner Ausblick auf die Strasse und gern genutzter Treffpunkt für Mzungu um von der Höhe aus zu lästern. Doch leider wurde die Verwaltung einer Afrikanerin übertragen. Diese war verantwortlich für die Einnahme der Mieten hatte aber doch lieber das Geld in die eigene Tasche gesteckt, als für den Unterhalt des Restaurants zu bezahlen. Nun bleibt abzuwarten, wie Bodo der neue Pächter diese neue finanzielle Situation meistert. 

Dieser Beitrag wurde unter Afrika erleben, Wissenswertes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Eagles-Nest in Mtwapa

  1. albert sagt:

    War zuletzt Mitte 2007 im Eagles Nest. Da leitete es Bodo schon. Angenehmes Lokal,von der Lage her
    schon. Kühles Bier zu sehr anständigen Preisen. Küche
    damals auch preiswert und gut. Wurde auch investiert in
    neue Fernsehanlage. Hat jemand neue Informationen ?
    Wäre schade wenn das Lokal zumachen würde.

  2. admin sagt:

    Ja was ist denn nun wirklich an der Geschichte mit dem Eagles Nest? Läuft alles normal weiter oder ist der Beitrag gänzlich falsch? Von was sollte sie denn die Mieten einziehen? Kamau, velleicht klärst du uns mal richtig auf.

  3. chui sagt:

    Bitte um Entschuldigung für den Fehler .Du musst es wissen .
    Ich hab nur gehört , daß die Leute glauben er wäre der neue Besitzer .

  4. Kamau sagt:

    Halt,diese Meldung ist falsch! Sie wurde beauftragt die Mieten vom einzuziehen und damit den Unterhalt fuer das Privathaus zu bezahlen. Diese Rechnungen hat sie nicht beglichen.

  5. chui sagt:

    Der neue Pächter tut aber auch nichts anderes als mit Gästen von seinem Nest herabzusehen .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *