Kenya erhöht wieder Visagebühren

Nairobi (dpa/tmn) – Kenia-Besucher müssen vom Jahr 2011 an wieder 50 US-Dollar oder 40 Euro Visagebühr für die Einreise zahlen. Erst im Frühjahr vergangenen Jahres hatte das Land die Gebühr gesenkt.Begründet wird dies damit, dass man sich der ostafrikanischen Gemeinschaft nicht verschließen dürfe und die Visagebühren wieder angleichen muss. Tansania, Uganda, Ruanda verlangten schließlich auch 50 $.
Noch Anfang diesen Jahres hatte der Touriminister Najib Balala eine dauerhafte Senkung der Gebühren versprochen. Doch mittlerweile haben sich die Zahlen der Besucher wieder normalisiert und so kann man ja mal abgegebene Zusagen einfach ignorieren.
Aber nicht nur die Visagebühren werden erhöht und ziehen dem Mzungu das Geld aus der Tasche. In den meisten Nationalparks werden ebenfalls die Eintrittsgebühren um 15 $ erhöht. Betroffen sind u.a. Amboseli, Tsavo West+Ost und Lake Nakuru.
der hat auch schon bessere Tage gesehen Lassen wir uns eben weiter “melken”
Quelle Newsticker

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wissenswertes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kenya erhöht wieder Visagebühren

  1. Shikamoo sagt:

    Tja, damit müssen wir wohl leben. Da braucht sicher wieder irgend so ein Minister ne neue Karosse. Und die muss ja schließlich finanziert werden.
    Wenn von den höheren Parkgebühren der halb verhungerte Löwe auf dem Foto auch was abbekommt, so soll es denn so sein. Sollten sich aber nur die Verantwortlichen eine dicke Wampe anfressen wollen, so soll sie der Blitz beim Sch…pazieren gehen treffen 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *