Miriam Makeba ist tot

Während eines Konzertes im italienischen Castel Volturno erlitt Mama Afrika, wie sie genannt wurde, einen Herzinfarkt den sie nicht überlebte. Ein halbes Jahrhundert stand sie auf der Bühne und kämpfte mit ihren Songs gegen Rassismus und Apartheid. In Deutschland trat sie zuletzt beim Afrika-Festival in Würzburg vor zwei Jahren auf. Mit Miriam Makeba geht eine der ganz großen Persönlichkeiten der Weltmusik – die Stimme Afrikas, als die man sie in ihrer Heimat kennt und wohl immer verehren wird.

Miriam Makeba

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *