Neue Nachricht von Julia aus Namibia

World of Birds in Südafrika     Julia Schrade arbeitet zur Zeit in einem Waisenhaus für aidskranke Kinder. Wir haben schon früher berichtet. Und in dieser Zeit hat sie sich auch ein paar Tage Urlaub gegönnt und hat Südafrika bereist. Hier ein paar Bilder davon und ein kleiner Ausschnitt aus ihrem Mail von heute.

Kapstadt  Kapstadt bei Night  Weisse Haie vor der Küste 

Zu Hause wieder angekommen war ich wieder voll im Arbeiten.  Hab diese Woche Frühschicht. Muss um halb 6 raus und um 7 bei den Kids auf der Matte stehen. Die sind um die Uhrzeit natürlich um einiges fitter wie ich. Aber man gewöhnt sich an alles… Ausserdem sind sie einfach zuckersüss und dann schwingt man gerne seinen Arsch aus der Kiste 😉
Unsere Tooli, die wieder aus dem Krankenhaus zurück ist, geht es wieder etwas besser. Sie isst wieder, und würgt nicht alles wieder raus. Aber leider ist auch das nur eine Frage der Zeit – wie man weiss kann man die Krankheit zwar “verlangsamen” aber nicht aufhalten.
Wir haben auch ein neues Kind bekommen, dass mit seiner Mutter ins Waisenhaus eingezogen ist. Sie ist noch sehr jung… und das Mädchen hat einen Wasserkopf. Ist auch nicht ganz einfach mit einem solchen Kind umzugehen wenn man keine Erfahrung hat. Aber die beiden sind so lieb und dankbar, da geht das wie von selber.
Manchmal kommt es mir vor, als ob man hier seinem Kopf zeitweise eine Pause gönnt, und einfach macht ohne nachzudenken. Auch ein sehr gutes Gefühl einfach mal seinem Bauch zu folgen ohne ständig auf irgendwelche Befehle/Anordnungen/Vorgaben… zu warten.
Aber Südafrika war Klasse. Mal paar Tage abschalten tat gut.

Südspitze  Kapstadt vom Tafelberg aus gesehen  Kap der guten Hoffnung

Dieser Beitrag wurde unter Leben und arbeiten in Afrika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *