Schrecksekunde für Alonso in Kenia

Ein Pilotenfehler war wohl der Ausschlag dafür, dass Alonso’s Privatjet vor dem Start von Malindi nach Nairobi das Flughafengebäude streifte. Dabei wurde ein Flügel am Flieger beschädigt, sodass Alonso und seine Frau ihren Rückflug verschieben mussten. Gefahr für die Passagiere bestand wohl nicht. Alonso verbrachte ein paar Tage Ferien auf dem Anwesen seines Teamchefs Flavio Briatore in Malindi.

Fernando Alonso

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schrecksekunde für Alonso in Kenia

  1. friederike sagt:

    vgl. Beitrag im Forum von ninahmouse :))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *